Archive for August 2018

schreibroutine

Warum ich keine „Schreibroutine“ habe

Ich weiß nicht, ob du das kennst, aber es gibt da ja diese Vorstellung von der „Schreibroutine“, die man als Autorin und Autor zwingend notwendig braucht: Einen festen Rhythmus, tägliches Schreiben jeden Tag, ein Wortlimit, dass man bewältigen muss, einen Seitenzahl, die in jedem Fall geschrieben werden muss, ein Zeitfenster, das fest eingeplant ist und…

Weiterlesen
warum sich schreiben immer lohnt

Warum sich Schreiben immer lohnt

Ich frage mich gerade, ob sich das Schreiben für mich lohnt. Das ist eine Frage, die immer wieder in meinem Kopf aufpoppt. Werde ich es  damit mal zu etwas bringen? Lohnt es sich, dranzubleiben? Kommt dabei was rum? Und wenn es vielleicht nicht der ganz große Reichtum ist, dann doch vielleicht zumindest so etwas wie…

Weiterlesen
künstlerherz

Mein Künstlerherz braucht das aber

Machmal komme ich mir ja schon furchtbar nerdig vor. Zum Beispiel wenn draußen schönster Sonnenschein ist und ich lieber drinnen am Schreibtisch sitze und an einem Gedicht feile, anstatt baden zu gehen. Wenn ich keine Lust habe, Leute zu trefffen, und stattdessen lieber alleine vor mich hintüddel. Dann höre ich die Stimme meiner Mutter im…

Weiterlesen
an alle hochbegabten

An alle Hochbegabten

Wir Hochbegabten machen schon ganz früh die Erfahrung, dass wir anders sind. Dass wir mit unserer Art zu Denken anecken, dass wir Irritierung hervorrufen, Sorgen und Unverständnis ernten. Und wir beginnen schon sehr früh das Gefühl zu entwickeln, dass mit uns etwas nicht stimmt. Als Kinder haben wir kaum eine andere Chance. Wir sind noch…

Weiterlesen