Im Spiel bleiben

Ich weiß nicht, ob du das kennst, aber ich habe manchmal so Phasen, in denen es mit dem Schreiben überhaupt nicht vorwärts geht. Ich mühe mich ab, aber es gibt keinen sichtbaren Fortschritt. Und auch keinen neuen, fertigen Text. Ich bruddele vor mir hin und mache immer wieder neue Anläufe – aber so richtig will es nicht.

In diesen Situationen könnte ich meinen Stift zur Seite legen und frustriert aufgeben.

Das mache ich aber nicht. Über die Jahre habe ich mir etwas antrainiert, was ich „Über-die Bande-Spielen“ nenne. Wenn es mit dem Schreiben nicht klappt, dann mache ich einfach etwas anderes. Irgendwas, was ebenfalls kreativ ist. Irgendwas, was mich in Bewegung hält.

Zum Beispiel Improtheater spielen – was ich in den letzten Wochen ausprobiert habe. Manchmal beschäftige ich mich auch intensiv mit meinem Klavier, höre Musik, mache Musik mit anderen Menschen. Manchmal bastle ich oder gestalte eine Wand neu. Manchmal lese ich auch exzessiv oder lasse mich durch die Welt des World Wide Web treiben.

Auf diese Weise bleibe ich in Kontakt mit meiner Kreativität. Ich schmeiße nicht gleich alles hin, sondern nutze einfach nur ein anderes Medium. Mit der Idee, dass irgendwann, durch einen Zufall, sich wieder ein Weg öffnet. Und ich dann hineingesogen werde in die Welt des Schreibens. Dass ich zurück finde an meinen Schreibtisch, mich niederlasse und dort dann zur richtigen Zeit die richtigen Worte finde.

So wie man beim Billard eben über die Bande spielt, wenn man einen Treffer landen will – nicht auf direktem Wege, sondern über ein, zwei Umwege.

Wenn das mit dem Schreiben bei dir mal nicht klappt – bleib im Spiel. Tu irgendetwas anderes, was deinen kreativen Kern kitzelt. Und lass dir nicht einreden, du seist nicht dizipliniert oder nicht fleißig genug. Das, was wie kreativer Exkapismus aussieht, wie ein Ablenkungsmanöver allererste Sahne – ist vielleicht genau der Weg, der dich an dein Ziel bringt.

Also los, mach was. Egal was. Spiel, lauf, tanz, bade bei Regen im See. Egal was, Hauptsache, es hält dich in Bewegung.

Wenn du meinen Beitrag kommentierst, werden deine Daten nur im Rahmen deines Kommentars gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Es gilt meine Datenschutzerklärung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar





24 + = 30