Bücher die euer Herz wärmen

Bücher, die euer Herz wärmen (mit Gewinnspiel)

Draußen ist es gerade grau und nasskalt – ein perfekter Moment, um sich drinnen einzukuscheln und ein gutes Buch zu lesen. Und für mich der perfekte Moment, um mit euch ein paar Bücher zu teilen, die mir gute Begleiter auf meinem Weg als Autorin sind.

Vielleicht seid ihr eh gerade auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk? Oder braucht eine Idee, was ihr euch selbst zu Weihnachten wünschen könntet?

Hier sind meine drei Lieblingsbücher, die ich immer wieder zur Hand nehme und aus denen ich Mut und Inspiration fürs Schreiben ziehe – und von denen ich sicher bin, dass sie auch euer Herz wärmen werden:

»Big Magic« von Elizabeth Gilbert

Buchtipps für Kreative

Dieses Buch steht ganz oben auf meiner Liste der Bücher, die ich jeder Autorin und jedem Autor ans Herz lege – ständig und immer wieder.
»Big Magic« hat tatsächlich etwas Magisches mit mir gemacht. Während ich es gelesen habe, hat sich in mir drin etwas gerade gerückt, etwas neu sortiert. Dieses Buch flüsterte mir zu: „Es ist leicht zu schreiben, wunderbar leicht. Und es ist dein Vorrecht hier als Mensch auf Erden zu sein und kreative Dinge in die Welt zu bringen. Es ist normal, Angst zu haben – aber in der Welt der Kreativität darfst du unbesorgt sein: Du bist hier richtig.“

Ich hatte Eat Pray Love (den Weltbestseller von Elizabeth Gilbert) nicht gelesen, als mir Big Magic in die Hände fiel. Und tatsächlich finde ich, dass dieses Buch das weitaus genialere ist. Denn die Autorin schafft es auf geradezu phantastische Weise zu erklären, was es bedeutet, ein „kreatives Leben“ zu führen – ein Leben, dass der Neugier mehr verpflichtet ist als der Angst. Und, hell yeah, diesen Spirit atmet dieses Buch auf jeder Seite.

Hier geht’s zum Interview mit Elizabeth Gilbert.

»Fall aus dem Rahmen!« von Nathalie Bromberger

Buchtipp für Kreative

Über diesem Buch hab ich ein paar Tränen vergossen, als ich es zum ersten Mal in Händen hielt, weil es ähnlich intensiv zu mir sprach, wie Gilberts »Big Magic«. Zeichnerin und Autorin Nathalie Bromberger hat tatsächlich auch ein ganz ähnliches Herzensthema – die Frage, wie man Kreativität unerschrocken in die Welt bringen kann.

Als Lerntherapeutin und Coach hat sie immer wieder erlebt, wie unglaublich kreativ und genial Kinder sind – und wie diese Fähigkeiten ihnen abhanden kommen, wenn sie älter werden. Schuld ist der Rahmen, in den sie gepresst werden. „Sei nicht so eigen“, „hör auf zu zappeln“, „mach keinen Unsinn“ – das sind die Sätze, die wir alle im Laufe unseres Lebens verinnerlichen und die – hoppla – unsere Kreativität killen.

Eigentlich wollte Nathalie Bromberger ein Sachbuch über dieses Thema schreiben. Gott sei Dank ist sie daran gescheitert! Denn das Ergebnis – eine kleine graphische Abhandlung, ein gezeichnetes Manifest für mehr Mut zum Eigensinn – ist klüger, weiser und wundersamer zu lesen, als jedes Sachbuch es je hätte sein können.

Hier geht’s zur Leseprobe.

»Ich bin etwas komplett Neues« von Christiane Haas

Buchtipp für KreativeDieses Buch ist ebenfalls ein gezeichnetes Buch – weniger ein Manisfest, als mehr noch eine Einladung zur visuellen Kontemplation. Entdeckt habe ich es im Hermann Schmidt Verlag, jenem kleinen, aber höchst feinem Verlag mit Schwerpunkt Typographie und Gestaltung.

Illustratorin Christiane Haas hatte keine Lust mehr, immer nur zu performen und auf ein Ergebnis hinzuarbeiten. Statt dessen begann sie mit einem neuen Blick durch die Welt zu gehen, sich von den Dingen finden zu lassen. Sie sammelte Beobachtungen und Dialoge, Zufälliges und Dahingesagtes, Banales und Skurriles. Ein wundervolles Buch, das dazu inspiriert, mit wachen Augen durch den Alltag zu spazieren. Und nicht immer verkrampft etwas Großes und Geniales finden zu müssen… sondern sich von den ganz einfachen Dingen finden zu lassen.

Hier gibt’s einen Blick ins Buch.

Gewinnspiel

Welches Buch wärmt dir gerade das Herz? Du hast einen Tipp, welches Buch ich unbedingt diesen Winter lesen sollte? Dann hinterlass mir doch einen Kommentar unter diesem Blogartikel. Unter allen Kommentatoren und Kommentatorinnen verlose ich ein Exemplar von Nathalie Brombergers »Fall aus dem Rahmen!« Den Gewinner ziehe unter all jenen, die bis Sonntag, den 03.12., einen Kommentar hinterlassen. Ich freu mich über eure Tipps!

Foto: cc flickr.com (Seabamirum)

11 Kommentare

  1. Veröffentlich von papiertänzerin am 25. November 2017 um 19:07

    Mein Herz glüht, wenn ich das Buch „Ein großartiges, ungewöhnliches, glückliches, neues Leben“ von Nina Wise lese. Der Titel klingt ein bisschen nach Selbstoptimierung, aber darum geht es in dem Buch überhaupt nicht, sondern um den Mut, unsere kreative Freiheit zu entfalten & unser Leben neu zu erfinden. Aus der Tiefe heraus bis hinein in den Lebensalltag. Nina Wise schreibt weise, authentisch & humorvoll. Sehr lesenswert!

    • Veröffentlich von Franziska Schramm am 25. November 2017 um 19:20

      Sie ist Performancekünstlerin und Religionswissenschaftlerin? Das klingt sehr gut! Genau mein Ding! Vielen Dank für den Tipp 🙂

  2. Veröffentlich von Sabrina am 26. November 2017 um 13:24

    Ich las es zwar bereits vor einiger Zeit, da ich aber gerade ein Weiteres von ihr lese, möchte ich Dir „Über mich sprechen wir ein anders Mal“ von Edna Mazya ans Herz legen. Eine Geschichte über drei Generationen starker Frauen. Großartig und warmherzig geschrieben. Sehr lesenswert. Und hab vielen Dank für Deine Tipps!

    • Veröffentlich von Franziska Schramm am 27. November 2017 um 11:57

      Oh, wow, eine israelische Autorin mit österreichischen Wurzeln. Klingt spannend! Vielen Dank an dich für deinen Tipp – die Liste wächst! Ganz liebe Grüße vom Bodensee an die Elbe 🙂

  3. Veröffentlich von Annette am 27. November 2017 um 16:17

    Mein absoluter Favorit zu Zeit „A Return to Love“ von Marianne Williamson. Es ist ein sehr spirituelles Buch, dass mich an einigen Stellen sehr herausfordert. Mir gefällt aber die Grundüberlegung und auch die positive Art der Autorin. Ich habs auf englisch gelesen und könnte mir vorstellen, dass es auf Deutsch ein bischen schwülstig rüber kommt.

    • Veröffentlich von Franziska Schramm am 27. November 2017 um 20:18

      Oh ja, Marianne Williamson sagt mir irgendwie was… Hab ich schon mal von gehört!

  4. Veröffentlich von Resi Burk am 27. November 2017 um 16:28

    Komm, ich erzähle dir eine Geschichte von Jorge Bucay ist ein steter Begleiter- ein wundervolles Geschichenbüchlein- ich liebe es 😉

    • Veröffentlich von Franziska Schramm am 27. November 2017 um 20:21

      Ui, ja, dann könnte dir „Big Magic“ von Elizabeth Gilbert auch gefallen. Sie erzählt ebenfalls jede Menge Geschichten – einige hat sie selbst erlebt, einige vom Hörensagen. Sehr cool!

  5. Veröffentlich von Tanja am 3. Dezember 2017 um 19:39

    Big Magic finde ich auch ganz großartig.
    Wenn Du auch Roman-Empfehlungen suchst, möchte ich Dir die Bücher von Markus Zusak empfehlen („Die Bücherdiebin“ und „Der Joker“). Ich mag seine Geschichten und die Art zu Schreiben sehr.
    Bei den Schreibratgebern begeistert mich gerade „Federleicht“ von Barbara Pachl-Eberhart, bin aber erst ganz am Anfang.

    • Veröffentlich von Franziska Schramm am 3. Dezember 2017 um 20:19

      Uh, ja, „Die Bücherdiebin“ ist wunderbar, ich hab nur sehr sehr viele Tränen dabei vergossen 😉 Das Buch von Barbara Pachl-Eberhart sagt mir nichts, aber es ist tatsächlich erst dieses Jahr erschienen, wenn ich es richtig gesehen hab… Danke für deine vielen Tipps!

  6. Veröffentlich von Franziska Schramm am 3. Dezember 2017 um 20:30

    Ihr Lieben! Meine persönliche Glücksfee hat eben aus all euren Einsendungen die Gewinnerin gezogen. Das Buch „Fall aus dem Rahmen“ geht an die Papiertänzerin – euch allen vielen Dank fürs Mitmachen! Weitere Buchtipps dürft ihr natürlich immernoch hinterlassen… ich bin wirklich beglückt, was für schöne Empfehlungen ihr habt. Dankeschön!

Hinterlassen Sie einen Kommentar